Bangkok in 6 Tagen

Bangkok individuell

Ihr wollt Bangkok auf eigene Faust erkunden? Ich habe Euch ein 6 Tagesprogramm mit allen nötigen Infos zusammen gestellt. Sightseeing, Shopping & Märkte. Es ist für jeden etwas dabei.

 

Am ersten Tag geht`s zum Königspalast und Sleeping Buddha


Ich bin wahrlich kein großer Fan von Tempelanlagen oder Steinansammlungen von anno irgendwann.

Aber wenn man in Bangkok ist, sollte man diese beiden kulturellen Anlaufstellen schon mitnehmen.

Denn es ist wirklich sehenswert. Auch für die Kulturbanausen unter uns ;-)

 

 

Bootsanreise auf dem Chao Praya River

Am besten erreicht ihr den Königspalast ( Grand Palace ) über den Chao Praya River. Ihr nehmt einfach die BTS und steigt an der Station Saphan Taksin aus. Von dort seht ihr schon den Fluss. Am besten nehmt ihr ein Boot mit orangener Fahne am

Heck. Die Fahrt könnt ihr an Bord bezahlen. Es fahren auch Tourist Boote dorthin – diese sind aber teurer. Hier müsst ihr vorher am Schalter ein Ticket kaufen.

Alleine die Fahrt auf dem Chao Praya ist sehr schön. Man sieht sowohl einige moderne Hochhäuser als auch ganz einfache Thaiwohnungen. Die Fahrt dauert ca. 30 Minuten. Nach ca. 20 Minuten seht ihr auf der linken Seite den Wat Arun. Eines DER Sehenswürdigkeiten in Bangkok. Man kann den Tempel der Morgenröte vom Wasser aus super sehen

 


Angekommen am Grand Palace - Königspalast

An der Station Tha Chang steigt ihr aus.

 

Einfach immer gerade aus laufen. Nach 3 Minuten durch zahlreiche Verkaufsstände kommt ihr an eine Straße. Der Grand Palace ist auf der rechten Seite. Das Gelände ist von einer großen weißen Mauer umgeben. Das Eingangstor ist nicht zu übersehen. Geografisch gesehen, ist es die Nordseite vom Gelände. Die Straße heißt Na Phra Lan Road

 

VORSICHT: Sollten euch Thais ( auch gerne mal uniformiert! ) den Hinweis geben, dass z.B. der Grand Palace heute geschlossen hat, ist dieses schlichtweg gelogen. Sie versuchen Euch im nächsten Schritt eine alternative Tour anzubieten. Ihr werdet dann allerdings in irgendeinen Schneiderladen gefahren wo Ihr etwas kaufen sollt.

Der Eintrittspreis liegt bei 500THB. Bitte denkt dran, dass lange Hosen erforderlich sind und die Schultern bedeckt sein müssen.( nein ¾ Hosen sind nicht lang genug ) Man kann sich zur Not aber auch für 400THB lange Pluderhosen zum drüberziehen ausleihen. Dafür muss man aber eine Zeit anstehen.

 

Wie lange Ihr am Königspalast braucht, lässt sich schwer sagen. Wer einfach nur die Massen an golden funkelnden Tempeln und Säulen bestaunen will, wird denke ich rund 1,5 Stunden brauchen.

Wer tiefer ins Detail geht dementsprechend länger.

 


weiter zum Wat Pho - Liegender Buddha

Nach dem Königspalast würde ich euch empfehlen den liegenden Buddha zu besuchen. Dieser befindet sich ca. einen knappen Kilometer südlich des Grand Palace. Da es nur Ein-/ bzw. Ausgang gibt, geht  ihr wieder durch das Tor durch das ihr gekommen seid und lauft links einmal komplett um das Gelände des Grand Palace herum. Auf dem Weg gibt es zahlreiche Händler und Essenstände. Alternativ würde sich die Strecke auch für eine kurze Tuk Tuk Fahrt anbieten. Ich würde nicht mehr als 50 Baht zahlen. Handeln nicht vergessen!

 

Am sogenannten Wat Pho Gelände angekommen, erwartet euch ein über 40 Meter langer komplett vergoldeter liegender Buddha. Der Anblick ist schon sehr beeindruckend. Man kann auf dem Gelände – bei Interesse - noch ein paar Tempel angucken.

Nur für den Buddha-Rundgang braucht ihr ca. 15 Minuten.

Eintritt: 200THB (auch hier : lange Hose und Schultern bedecken )

 


Wenn ihr am Ausgang links raus geht und die Thai Wang Alley ca. 200m gerade Richtung Wasser lauft, seid Ihr wieder am Chao Praya. Die Station hier heißt: Tha Tien. Von hier fahrt Ihr wieder mit dem Boot Richtung Taksan Pier.

 

Googlemaps-Ausschnitt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0