Atrium Prestige Thalasso

Rhodos / Hotel / $$$

Es gibt nicht viele Hotels mit privaten Poolvillen in Europa. Dieses hier gehört dazu. Wer einfach nur chillen will und dazu einen hervorragenden Service genießen möchte, sollte nach Rhodos kommen...


Zimmerauswahl

Nach unserem 16 tägigen USA Urlaub wollten wir einfach nur 5 Tage chillen und es uns gut gehen lassen. Nach langer Studie entschieden wir uns für die Buchung eines Prestige Family Bungalow mit Pool und Meerblick. Bei dieser Kategorie ist zwar der Pool etwas kleiner, aber daneben noch eine Rasenfläche. Das hatte ab 14 Uhr den Vorteil, dass wir bis 18:30 Uhr in der Sonne liegen konnten. Die war auf der Terrasse dann nämlich weg. Bei den meisten anderen Kategorien mit privatem Pool war dieser noch breiter aber dafür eben keine Rasenfläche.

 

Auf dem folgenden Plan könnt Ihr sehen wo die unterschiedlichen Kategorien in der Anlage liegen:

Lageplan Atrium Prestige Thalasso

Lageplan Atrium Prestige Thalasso

Prestige Family Bungalow 4017

Die Family Bungalows sind extrem groß. Zusätzlich zum Schlafzimmer mit direktem Terrassenzugang gibt es noch ein zweites großes Schlafzimmer mit 2 separaten Betten. Hier wäre auch für 4 Erwachsene locker Platz genug gewesen. Design ist nicht das aller neueste aber alles picobello sauber.

 

Im lang gezogenen Flug war alles voller Schränke und Schubladen. Endlich mal ein Zimmer wo man auch seine Koffer richtig auspacken kann.


Lage

Das Atrium Prestige Thalasso & Spa liegt ganz im Süden von Rhodos. Bis zum Flughafen sind es mit dem Mietwagen ca. 1 Stunde 15 Minuten. Vom Transferbus würde ich abraten. Es kommen vorher alle großen Touriorte. Um das Hotel umzu ist nichts in Laufnähe zu erreichen. Gar nichts! Entweder ihr bleibt in der Anlage oder ihr braucht einen Mietwagen. Das nächste kleine Dorf ist Lachania. Das nächste Örtchen Gennadi und größer wird es dann erst in Kiotari.

Strand

Nicht umsonst hat ein großer Anteil der Zimmer/Villen einen Pool oder eigene Liegen. Der Strand ist OK, aber wer wert auf einen tollen Strand legt ist hier völlig falsch.

Strand Atrium Prestige Thalasso

Pool

Die Pools sind super schön angelegt. Ende Juni hätte man zu jeder Tageszeit ein tolles Plätzchen finden können. Man merkt halt, dass viele in Ihrer Villa bleiben - verständlich.


Service

Ich habe schon viel Urlaub in sehr guten Hotels gemacht, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt. JEDER Mitarbeiter in dieser Anlage ist so was von freundlich. Und nicht aufgesetzt! Egal ob an der Rezeption, die Buggyfahrer oder Kellner. WOW.


Frühstück

Gibt es bis 10:30 Uhr im Hauptrestaurant. Ein großer Teil des Restaurants liegt auf der Terrasse im ersten Stock. Herrlich mit Blick auf die tolle Poolanlage. Das Buffet ist sehr groß mit allem was das Herz begehrt. Vor allem "warm" Frühstücker kommen auf Ihre Kosten. Der Aufschnitt war leider sparsam. Griechenland halt. Ist aber meckern auf hohem Niveau. Sekt, Obst, Omlett etc. alles vorhanden.


Mittagessen

Wir hatten nur Frühstück gebucht und waren abends mit dem Mietwagen in einigen Tavernen. Mittags haben wir im Hotel gegessen. Unter dem Hauptrestaurant gibt es einen à la carte Bereich wo man aus 3 Küchen wählen kann. BBQ, Griechisch und Italienisch. Es schmeckte super und der Service war top. Sogar die Cola wurde vor unseren Augen mit Eis und Zitrone verfeinert.

 

Einen Tag waren wir sogar für die paar Meter zu faul und bestellten uns per Roomservice ein Sandwich aufs Zimmer ;-)

 

Roomservice Atrium Prestige

Tavernen auf Rhodos

Nafplia Palace Hotel

Royal Blue Dubrovnik


Was meint Ihr?

1 Kommentare

Kanuhura Island Resort

Malediven / $$$

Unser zweiter Malediven Urlaub ging in den Norden. Wir haben uns aufgrund des breiten Sandstrandes und des sehr abwechslungsreichen AI Angebotes für das Kanuhura entschieden...Ob es sich im Vergleich zum Amari Havodda gelohnt hat, lest ihr hier...


Warum Kanuhura ???

ACHTUNG: Derzeit ist das Hotel wohl geschlossen. Es wurde von Six Senses übernommen und soll 2023 wieder öffnen. Wahrscheinlich ist das Verpflegungskonzept danach ein anderes

Zimmer

Nicht der Hauptgrund, aber auch ein Kriterium, ist die Optik der Bungalows. Sie sind sehr modern und gemütlich eingerichtet. Da uns im Amari Havodda das offene Badezimmer mit Badewanne so gut gefallen hat, sollte es das auf jeden Fall wieder werden. Ein freistehendes Bungalow mit Blick aufs Meer stand auch auf der Wunschliste.

Wir haben eine Beach Pool Villa gebucht. Nach vorheriger Recherche haben wir gesehen, dass diese "nur auf der Sunsetseite liegen und wir hatten daher den Sonnenuntergang vor der eigenen Villa garantiert. 

Sunrise oder Sunset

Nach den Erfahrungen aus dem Amari Havodda Hotel war für uns die Sunsetseite Pflicht. Man hat einfach viel länger Sonne und ab November die windgeschützere Seite der Insel. Von den traumhaften Sonnenuntergängen mal ganz zu schweigen. 

 

Leider drehte der Wind 2021 erst gegen Ende November, sodass wir es auf unserer Seite recht windig hatten, aber auf Kanuhura ist der Strand auf dieser Seite besser, da er viel breiter und auch besser zum Schwimmen geeignet ist, da hier nahezu keine Korallen sind. Von daher waren wir trotzdem mehr als happy mit der Westseite. 


Die Beach Pool Villen liegen alle im Nordwesten am schönsten Strandabschnitt der Insel. Bis zur Sunset Bar sind es 5 Minuten am Strand entlang. Die Villen sehen von außen sehr klein aus, das täuscht aber, da es nach hinten weiter geht. Ihr braucht keine Angst haben, dass es nur kleine Gartenhäusschen sind! Versprochen

Verpflegung

Das war am Ende glaube ich DER ausschlaggebenste Punkt warum wir uns für das Kanuhura entschieden haben. Es gibt ein Hauptrestaurant, mit täglich wechselndem Buffett, und noch 2 a la carte Restaurants. Ein Asiatisches und ein Italienisches. Und das tolle ist, dass beide im AI mit inkludiert sind. 

Da wir zu Corona dort waren, wurde das Konzept zwar einen Tick umgestellt, aber es war perfekt!

 

Auch ist eine riesige Auswahl an Cocktails mit inkludiert. Mein Favorit: Strawberry Mojito 


Restaurants

Amano Hauptrestaurant

Während Corona gab es täglich im Wechsel ein klassisch aufgebautes Büffet oder ein kleines Büffet am Tisch. Jeden Abend zu einem anderen Motto und jeden Abend vom Feinsten und sehr abwechslungsreich. Zum Beispiel: Maledivisch, Indisch, Street Food, Spanisch, Arabisch...Auch die Variante das Büffet serviert zu bekommen hat uns gut gefallen, da man hier die ganze Zeit zu zweit entspannt sitzen bleibt und trotzdem viel probieren kann. Hier ein paar Eindrücke:


Frühstück im Amano

Sicher auch einer der Gründe für die Buchung des Kanuhura Resorts. Das Frühstück ist einfach der Knaller. Zum einen kann man herrlich draußen unter Palmen frühstücken und dabei aufs Meer sehen und zum anderen sind die Produkte einfach alle sehr hochwertig.

Alles was gekühlt werden muss, liegt in einem separaten Kühlraum. Es gibt jeden Morgen hervorragendes Sushi! Auch die Eierspeisen, wie EggBenedigt sind klasse. Diverse Obstsorten und Säfte. Sogar halbe Mangos und frische Mangosäfte gibt es. Auch die Kaffeespezialitäten wie Latte etc. schmecken sehr gut. Nach dem Mandarin Oriental in Singapur, das zweit beste Frühstück das ich genießen durfte.


Bottega / Italienisch

Zu Corona hatte es jeden Mittag und jeden zweiten Abend geöffnet. Ein großartiger Italiener! Pasta und Pizza zum niederknien. Wir waren jeden Mittag dort. Beim AI ist nahezu alles inklusive!


Veli / Asiatisch

Hatte während unserem Aufenthalt jeden zweiten Abend geöffnet. Auch hier ist beim AI alles inklusive. Besonders empfehlen kann ich das Massamum Curry. 


Cowry Club

Hier spielt sich das Leben der Insel ab. Es ist der zentrale Treffpunkt für alle, wenn man auch sagen muss, dass zu unserer Zeit hier sehr wenig los war. Gerade abends sind die meisten nach dem Essen direkt in ihr Bungalow verschwunden und wir hatten die Bar und den Billard Tisch für uns alleine. Im Vergleich zum Amari Havodda gab es abends keine Livemusik oder ähnliches. Lediglich an 2 Abenden pro Woche einen Vortrag über die Unterwasserwelt.

Tagsüber gibt es hier Snacks und Getränke. Aber eher Burger, Pommes und Sandwiches. Und natürlich sehr leckere Cocktails.


Iru Sunset Bar

Traumhafte Kulisse zum Sonnenuntergang. Durch den mega breiten Strand und die Palmen kommt totales Karibikfeeling auf. Die Drinks und der Sunset sind ein Traum. Schaut selbst:


Picknick auf Jehunuhura

Zum Kanuhura gehören noch zwei Nachbarinseln dazu. Unter anderem Jehunuhura Island. Man kann sich den ganzen Tag über kostenfrei mit einem kleinen Motorboot rüber bringen lassen.

Die Insel hat eine traumhafte Lagune wo man herrlich schwimmen und ins endlos ins Meer laufen kann. Wir haben sogar einen Rochen hier gesehen.

 

Das Hotel bietet auch Picknickmöglichkeiten an. Man bekommt vorher eine große Liste wo man ankreuzen kann was man alles wünscht. Es wird dann ein tolles Salabett mitten im Dschungel für einen hergerichtet wo man den ganzen Tag chillen kann. Zum Mittag wird dann das Picknick gebracht. 

 

Es war schier unvorstellbar. Wir waren zu zweit und haben Essen für 6 Personen bekommen. Es war alles einzeln in Glasdosen verpackt und unglaublich lecker... Fanden auch die Krebse. Denn keine 2 Minuten nach dem wir das Picknick ausgepackt hatten, kamen diese in Scharen und wollten auch etwas abhaben...


Fahrräder / Inseleindrücke

Super cool ist es auf Kanuhura Island, dass jede Villa eigene Fahrräder bekommt. Somit ist man super schnell und bequem von a nach b. 

Das Inselinnere ist super grün und man fährt die ganze Zeit wie durch den Dschungel. Herrlich...


Strand

Wohl das absolute Highlight der Insel ( neben der erstklassigen Verpflegung ) ist der Strand. Schaut einfach selber!

Breit und puderzuckerfein

Kanuhura Strand

Amari Havodda

Lango Design / Kos

Privatrundreise Bali


Was meint Ihr?

0 Kommentare

Kanuhura Island Resort

Malediven / $$$

Unser zweiter Malediven Urlaub ging in den Norden. Wir haben uns aufgrund des breiten Sandstrandes und des sehr abwechslungsreichen AI Angebotes für das Kanuhura entschieden...Ob es sich im Vergleich zum Amari Havodda gelohnt hat, lest ihr hier...


Warum Kanuhura ???

ACHTUNG: Derzeit ist das Hotel wohl geschlossen. Es wurde von Six Senses übernommen und soll 2023 wieder öffnen. Wahrscheinlich ist das Verpflegungskonzept danach ein anderes

Zimmer

Nicht der Hauptgrund, aber auch ein Kriterium, ist die Optik der Bungalows. Sie sind sehr modern und gemütlich eingerichtet. Da uns im Amari Havodda das offene Badezimmer mit Badewanne so gut gefallen hat, sollte es das auf jeden Fall wieder werden. Ein freistehendes Bungalow mit Blick aufs Meer stand auch auf der Wunschliste.

Wir haben eine Beach Pool Villa gebucht. Nach vorheriger Recherche haben wir gesehen, dass diese "nur auf der Sunsetseite liegen und wir hatten daher den Sonnenuntergang vor der eigenen Villa garantiert. 

Sunrise oder Sunset

Nach den Erfahrungen aus dem Amari Havodda Hotel war für uns die Sunsetseite Pflicht. Man hat einfach viel länger Sonne und ab November die windgeschützere Seite der Insel. Von den traumhaften Sonnenuntergängen mal ganz zu schweigen. 

 

Leider drehte der Wind 2021 erst gegen Ende November, sodass wir es auf unserer Seite recht windig hatten, aber auf Kanuhura ist der Strand auf dieser Seite besser, da er viel breiter und auch besser zum Schwimmen geeignet ist, da hier nahezu keine Korallen sind. Von daher waren wir trotzdem mehr als happy mit der Westseite. 


Die Beach Pool Villen liegen alle im Nordwesten am schönsten Strandabschnitt der Insel. Bis zur Sunset Bar sind es 5 Minuten am Strand entlang. Die Villen sehen von außen sehr klein aus, das täuscht aber, da es nach hinten weiter geht. Ihr braucht keine Angst haben, dass es nur kleine Gartenhäusschen sind! Versprochen

Verpflegung

Das war am Ende glaube ich DER ausschlaggebenste Punkt warum wir uns für das Kanuhura entschieden haben. Es gibt ein Hauptrestaurant, mit täglich wechselndem Buffett, und noch 2 a la carte Restaurants. Ein Asiatisches und ein Italienisches. Und das tolle ist, dass beide im AI mit inkludiert sind. 

Da wir zu Corona dort waren, wurde das Konzept zwar einen Tick umgestellt, aber es war perfekt!

 

Auch ist eine riesige Auswahl an Cocktails mit inkludiert. Mein Favorit: Strawberry Mojito 


Restaurants

Amano Hauptrestaurant

Während Corona gab es täglich im Wechsel ein klassisch aufgebautes Büffet oder ein kleines Büffet am Tisch. Jeden Abend zu einem anderen Motto und jeden Abend vom Feinsten und sehr abwechslungsreich. Zum Beispiel: Maledivisch, Indisch, Street Food, Spanisch, Arabisch...Auch die Variante das Büffet serviert zu bekommen hat uns gut gefallen, da man hier die ganze Zeit zu zweit entspannt sitzen bleibt und trotzdem viel probieren kann. Hier ein paar Eindrücke:


Frühstück im Amano

Sicher auch einer der Gründe für die Buchung des Kanuhura Resorts. Das Frühstück ist einfach der Knaller. Zum einen kann man herrlich draußen unter Palmen frühstücken und dabei aufs Meer sehen und zum anderen sind die Produkte einfach alle sehr hochwertig.

Alles was gekühlt werden muss, liegt in einem separaten Kühlraum. Es gibt jeden Morgen hervorragendes Sushi! Auch die Eierspeisen, wie EggBenedigt sind klasse. Diverse Obstsorten und Säfte. Sogar halbe Mangos und frische Mangosäfte gibt es. Auch die Kaffeespezialitäten wie Latte etc. schmecken sehr gut. Nach dem Mandarin Oriental in Singapur, das zweit beste Frühstück das ich genießen durfte.


Bottega / Italienisch

Zu Corona hatte es jeden Mittag und jeden zweiten Abend geöffnet. Ein großartiger Italiener! Pasta und Pizza zum niederknien. Wir waren jeden Mittag dort. Beim AI ist nahezu alles inklusive!


Veli / Asiatisch

Hatte während unserem Aufenthalt jeden zweiten Abend geöffnet. Auch hier ist beim AI alles inklusive. Besonders empfehlen kann ich das Massamum Curry. 


Cowry Club

Hier spielt sich das Leben der Insel ab. Es ist der zentrale Treffpunkt für alle, wenn man auch sagen muss, dass zu unserer Zeit hier sehr wenig los war. Gerade abends sind die meisten nach dem Essen direkt in ihr Bungalow verschwunden und wir hatten die Bar und den Billard Tisch für uns alleine. Im Vergleich zum Amari Havodda gab es abends keine Livemusik oder ähnliches. Lediglich an 2 Abenden pro Woche einen Vortrag über die Unterwasserwelt.

Tagsüber gibt es hier Snacks und Getränke. Aber eher Burger, Pommes und Sandwiches. Und natürlich sehr leckere Cocktails.


Iru Sunset Bar

Traumhafte Kulisse zum Sonnenuntergang. Durch den mega breiten Strand und die Palmen kommt totales Karibikfeeling auf. Die Drinks und der Sunset sind ein Traum. Schaut selbst:


Picknick auf Jehunuhura

Zum Kanuhura gehören noch zwei Nachbarinseln dazu. Unter anderem Jehunuhura Island. Man kann sich den ganzen Tag über kostenfrei mit einem kleinen Motorboot rüber bringen lassen.

Die Insel hat eine traumhafte Lagune wo man herrlich schwimmen und ins endlos ins Meer laufen kann. Wir haben sogar einen Rochen hier gesehen.

 

Das Hotel bietet auch Picknickmöglichkeiten an. Man bekommt vorher eine große Liste wo man ankreuzen kann was man alles wünscht. Es wird dann ein tolles Salabett mitten im Dschungel für einen hergerichtet wo man den ganzen Tag chillen kann. Zum Mittag wird dann das Picknick gebracht. 

 

Es war schier unvorstellbar. Wir waren zu zweit und haben Essen für 6 Personen bekommen. Es war alles einzeln in Glasdosen verpackt und unglaublich lecker... Fanden auch die Krebse. Denn keine 2 Minuten nach dem wir das Picknick ausgepackt hatten, kamen diese in Scharen und wollten auch etwas abhaben...


Fahrräder / Inseleindrücke

Super cool ist es auf Kanuhura Island, dass jede Villa eigene Fahrräder bekommt. Somit ist man super schnell und bequem von a nach b. 

Das Inselinnere ist super grün und man fährt die ganze Zeit wie durch den Dschungel. Herrlich...


Strand

Wohl das absolute Highlight der Insel ( neben der erstklassigen Verpflegung ) ist der Strand. Schaut einfach selber!

Breit und puderzuckerfein

Kanuhura Strand

Amari Havodda

Lango Design / Kos

Privatrundreise Bali


Was meint Ihr?

0 Kommentare