Chinatown`s bestes Curry

Bangkok / Garküche / $

Mein kulinarisches Highlight in Bangkok. Eine Garküche mitten in Chinatown die super leckeres gelbes Curry anbietet. Ganz mild. Dazu gibt es süße Rippchen. Mmmh


Khao Gaeng Jake Puey

Es gibt tausende Garküchen in Bangkok, aber wenn Ihr gerne Currys esst, ist diese ein absolutes Muss…

 

Der Unterschied ist, dass dieses Curry bei weitem nicht so scharf ist wie oft in Thailand. Ein weiteres Highlight ist aber die

Atmosphäre. Wenn Dienstag – Sonntag um ca. 16 Uhr der Stand öffnet, stehen die Thais oder Chinesen an dieser Garküche Schlange.

Auch wir stellten uns an – ganz gespannt was uns erwartet. Als wir an der Reihe waren, wählten wir per Fingerzeig auf die Töpfe unsere Speisen aus. Der Herr bringt einem dann alles an den Tisch. Oder besser gesagt an den Stuhl denn Tische sucht man hier vergebens. Entlang der Mangkon Road stehen in etwa 30 kleine rote Plastikhocker. Hier gesellten wir uns zu den Einheimischen.


Was soll ich sagen das Essen schmeckte fantastisch. Extrem lecker gewürzt aber nicht scharf. Unser Highlight war das gelbe Curry. Dazu hatten wir Reis und süße Schweinerippchen bestellt. Was uns der Herr mit Händen und Füßen erklärte als wir uns vor Begeisterung ein zweites Mal angestellt haben.

 

auf thai / englisch wäre es: kaeng kari (yellow curry) &

the sekong moo ob (pork ribs)


wir Ihr dort hinkommt

Khao Gaeng Jake Puey findet Ihr wenn Ihr Euch wie im Bericht Bangkok Tag 3 zum Grand China Hotel fahren lasst. Von hier lauft Ihr die Ratchawong Road nördlich. Nach ca. 200m kommt Ihr an die Kreuzung Charoen Krung Road. Hier biegt Ihr rechts ab. Nach ca. 100m geht auf der anderen Straßenseite links die

Mangkon Raod ab. Hier seht Ihr schon die roten Hocker.


Fazit

Eines - wenn nicht sogar DAS -Kulinarische Highlight von Bangkok

Kennt Ihr noch bessere Currys in Bangkok?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0