James Bond Felsen

Khao Lak / Einsteiger / Natur / Familien

Toller Tagesausflug. Das Highlight ist allerdings keinesfalls der Felsen. Warum erfahrt Ihr hier...


Buchung / Anreise

Ich würde Euch raten den Ausflug als Privatausflug zu buchen. Dann könnt Ihr selbst entscheiden um wie viel Uhr Ihr starten wollt und wo Ihr wie lange bleiben möchtet. Wir haben den Ausflug in der Piranha Bar gebucht. Zu viert haben wir 8.000 THB bezahlt, hatten aber somit das Boot auch für uns alleine.

 

Tipp: macht den Ausflug bei Ebbe. Mehr dazu später.

 

Wir wurden um 8 Uhr am Hotel abgeholt. Die Fahrt zur Phnag Nga Bucht dauert ca  1 Stunden und 15 Minuten.

 

Am Pier steigt man auf die in Thailand bekannten Longtailboote um. Es handelt sich um schmale lange Holzboote. Am Heck wird eine Eisenstange mit riesigem Motor befestigt. Am anderen Ende wird die Schraube als Antrieb ins Wasser gelassen. Und ab geht's durch die Kalksteinfelsen Richtung James Bond Island


Longtailboot

Fahrt durch die Kalksteinfelsen

Nun beginnt der schönste Teil des Ausfluges. Ihr fahrt vorbei an unzähligen Kalksteinfelsen durch den Ao Phang Nga Marine Nationalpark. 

Das Meer, der blaue Himmel, ein paar weiße Schönwetterwolken und die grünen Felsen bieten in Zusammenspiel mit den bunten Bötchen einen traumhaften Anblick.

 

Der Ausflug ist übrigens auch für diejenigen geeignet die keinen Seegang vertragen. Ich selbst bin sehr! empfindlich was das angeht und kann Euch daher beruhigen. Es fährt sich wie auf einem Speedboot.

Kalksteinfelsen Thailand

Kanutour durch die Mangroven

Nach einiger Zeit steigt Ihr vom Longtailboot auf ein Schiff. Von hier gehen jeweils 2 Personen in ein Kanu. Aber keine Angst Ihr müsst nicht selber paddeln. Das übernimmt der Thai hinter Euch.

 

Tipp: wenn Ihr selbst mit auf den Fotos sein wollt, tauscht bevor Ihr in die Kanus steigt mit einem anderen Boot die Kameras und fotografiert Euch gegenseitig.

 

Ihr werdet durch eine Art Tropfsteinhöhle vorbei an den Felsen geschippert. In den Felsen zeigen Euch die Thais verschiedene Figuren.

 

Danach macht Ihr einen Abstecher zu den Mangroven. Diese könnt Ihr allerdings nur richtig sehen, wenn der Wasserstand gerade recht niedrig ist. Im Idealfall den Ausflug an einem Tag machen an dem gegen späten Vormittag Ebbe ist.

 

Nach ca. 30 Minuten geht es via Schiff wieder aufs Longtailboot.

Kanutour James Bond Felsen

der James Bond Felsen

Nun kommen wir zum sogenannten Highlight des Ausfluges. Der Felsen wurde im James Bond Film "Der Mann mit dem goldenen Colt" berühmt und trägt daher diesen Namen. Schon bevor man auf der mini Insel davor anlegt, kann man ihn sehr schön vom Wasser aus sehen.

 

Die Boote legen am seitlichen Ende der vorgelagerten Insel an. Der Weg bis zum schmalen Strandstück ist bei Flut sehr mühselig zu bewältigen. Man muss ca. knietief durch Wasser laufen und einen schmal Pfad entlang kraxeln. Auch deswegen würde ich den Ausflug lieber bei Ebbe machen wollen. Generell nur für Leute zu empfehlen, die gut zu Fuß sind!!!

 

Das aber noch viel größere Problem sind die Menschenmassen. Es halten endlos viele Boote vor der Insel und alle laufen wie an einer Perlenkette Richtung "Strand". Dieser ist aber bei Flut nahezu gar nicht mehr vorhanden. Zu den tausenden Menschen kommen natürlich noch diverse Händler hinzu die versuchen Profit bei den Besuchern zu schlagen. Sprich: es ist rappeldicke voll und absolut NICHT das Highlight des Tages.

 

Es gibt übrigens auch eine Toilette auf der Insel, die aber eher ein Loch im Boden mit einer Tür davor ist ;-)

James Bond Felsen

Besuch des Stelzendorfes

Nun geht es per Boot nach Koh Panyee. Es handelt sich um ein muslimisches Dorf das komplett auf Stelzen errichtet ist.

 

Spätestens hier wird einem der Massentourismus erst so richtig bewusst. Zig Ausflugsboote liegen vor dem Dorf. Denn ALLE Touristen nehmen hier das Mittagessen ein. Vor dem eigentlichen Dorf ist ein riesiges Areal errichtet worden in dem laufend das Essen an die Tische gekarrt wird. Es gab panierte Garnelen, panierte Hühnerschenkel, Reis und Hühnerfleisch. Es schmeckt nicht schlecht, aber es ist weiß Gott keine Sensation und auch kein Thaifood.

 

Nach dem Essen hat man Zeit das Dorf zu erkunden. Dazu muss man aber erst mal an den Massen Händlern vorbei, die im Bereich hinter dem "Restaurant" Ihre Zelte aufgeschlagen haben. Habt Ihr dieses geschafft, könnt Ihr sehen wie die Muslimen hier leben. Man kann u.a. die Schule und einen Fußballplatz sehen.

 

Toiletten für die Touristen sind natürlich auch vorhanden

 

Nach ca. 1 Stunde geht es mit dem Boot wieder zurück zum Pier.

Stelzendorf Koh Panyee

Fazit

Alles in allem trotzdem ein sehr schöner Ausflug. Man muss sich nur vorher bewusst machen,

dass man den Tag mit vielen anderen Menschen verbringen wird.

 

Die Reihenfolge der einzelnen Stationen ist übrigens immer verschieden

Similan Island

Bang Niang Market

Bangkok individuell


Trotz der Anzahl der Boote einen Ausflug wert, oder was meint Ihr?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0